HOME TERMINE SPORT VEREIN NEWS KONTAKT

Drittes Procar Automobil Pfingstturnier auf der TCM Anlage in der Molle

Spannende und hochklassige Spiele lieferten sich die Teilnehmer des 3. Procar Automobil Pfingstturnier auf der TCM Anlage in der Molle. Die Organisatoren Christel Hengst und Annhilt Ferber garantierten einen reibungslosen Ablauf der Spiele, der Zeitplan konnte durch das herrliche Wetter reibungslos eingehalten werden. Sportwartin Christel Hengst:” Auch wenn wir in diesem Jahr nicht die Teilnehmerzahlen der vergangenen Turniere erreichen konnten, boten die Spieler sportlich faire und starke Auseinandersetzungen und zeigten sich mit dem Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden.

Herren A

In der Herren A Klasse präsentierte sich mit Phillip Schmidt von Blau Weiß Hemer ein Spieler, der seine Gegner dominierte und auch dem Spieler des TCM, Benni Biernat, keine Chance ließ. Dieser lieferte anschließende seinem Clubkollegen Andy Nanu einen nervenaufreibenden Kampf, den er erst im Championstiebreak mit 10:4 für sich entscheiden konnte. Andy Nanu hatte sich zuvor in einem ebenso hart umkämpften Match gegen Luis Aaron vom Werner TC durchgesetzt und seine Leistungsklasse verbessern können.

Herren 40

Das Turnier in der Herrenklasse 40 stand im Zeichen von Andreas Fengler aus Kirchlengen, der mit der Leistungsklasse 8 am höchsten in diesem Turnier positioniert war. So setzte er sich auch souverän in zwei Sätzen gegen die Konkurrenz aus Waltrop, Dortmund, Iserlohn, Werdohl und Platte Heide durch.

Herren 50

In der Herrenklasse 50 trat mit Eberhard Reuter der an diesem Wochenende älteste Turnierspieler an, der sich mit 68 Jahren in der Altersklasse 50 behaupten wollte. Trotz guter Spiele und kämpferischem Einsatz musste er jedoch die Überlegenheit von Oliver Nägele, ebenfalls TCM, und Christoph Heider, Halingen, anerkennen. Oliver Nägele verbuchte einen weiteren Turniersieg gegen Ulrich Padberg, TV Auf Eggenscheid, Christoph Heider blieb Ralf Eissens, TC Menden, trotz teilweise hart umkämpfter Spiele, deutlich überlegen.

Sportwartin Christel Hengst ist trotz diverser terminlicher Schwierigkeiten in diesem Jahr, Pfingstferien, Kreismeisterschaften etc. sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers: “Alle hatten Spaß und haben sich wohl gefühlt, daher werden wir vom TC Menden auch im kommenden Jahr das Turnier anbieten, allerdings im Vorfeld überlegen, ob wir bei dem Tagesturniermodus bleiben oder zu dem üblichen KO System zurückkehren werden.”